Allgemeines
EINMAL IST KEINMAL ?

 

Investment in Fonds:
 

Eine (oder mehrere) einmalige Veranlagung(en) sollten nur nach reiflicher Überlegung getätigt werden.

Bei einer einmaligen Veranlagung in einer Fondsgebundenen Lebensversicherung haben Sie selbst die Wahl, nach welchen Kriterien Ihr Geld in verschiedenen Fonds angelegt wird.

Durch die unmittelbare Anlage im gewünschten Fonds(-mix) nimmt Ihr Kapital direkt an der Fondsentwicklung (=Wirtschaftsentwicklung) teil.
Sie haben dadurch die Chance auf überdurchschnittliche Renditen - Sie tragen aber auch das Anlegerrisiko selbst.

 

 
In der Regel sind Sie ab einem Anlagebetrag von EUR 2.180,- dabei.
Ob Sie aber mit einem so geringen Betrag reich werden, bleibt abzuwarten.
Die empfohlene Mindestanlagesumme beträgt EUR 7.500,-. Nach oben sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

 

Risikohinweise:
 

Wie schon gesagt: Sie haben die Chance auf überdurchschnittliche Renditen - Sie tragen aber auch das Anlegerrisiko selbst.

Falls Sie es nirgends anders hören oder lesen: Fonds können auch Verluste machen!
Das bedeutet, daß Sie auch weniger herausbekommen könnten, als Sie ursprünglich investiert haben.

Wenn Sie lieber "klassisch" und "auf Nummer Sicher" gehen wollen, sollten Sie zur klassischen Lebensversicherung oder zum konservativen Pensions-Modell wechseln - auch dort gibt es Möglichkeiten der Einmalveranlagung.

weiter ...